Tel: 089 - 20 20 86 94 - 0

Zugewinn und Zugewinnausgleich

Bei dem Zugewinnausgleich handelt es sich um den gesetzlichen Güterstand, der mit Heirat eintritt, sofern die Eheleute keinen anderen Güterstand durch notariellen Ehevertrag vereinbart haben. Der Zugewinnausgleich findet erst bei Scheidung statt. Stichtag für die Berechnung des Zugewinns ist der Tag der Zustellung des Scheidungsantrages. Jeder Ehegatte hat gegen den anderen einen Anspruch auf Auskunftserteilung zu diesen Stichtagen.

Berechnung des Zugewinnausgleichs

Für die Berechnung des Zugewinnausgleichs wird der während der Ehe erwirtschaftete Wertzuwachs der Vermögenswerte eines jeden Ehegatten ermittelt. Dazu schaut man sich an, was die Eheleute jeweils am Tag der Eheschließung für Vermögenswerte hatten und welche am Ende der Ehegemeinschaft noch vorhanden sind. Schenkungen und Erbschaften während der Ehe sind privilegiert und besonders zu berücksichtigen. Derjenige, der einen höheren Zugewinn in der Ehe erwirtschaftet hat, muss die Hälfte von dem Mehr an den anderen Ehegatten ausgleichen. Jedoch besteht dieser Ausgleichsanspruch nur in der Höhe, in der am Tag der Zustellung des Scheidungsantrages der Ausgleichspflichtige diesen Betrag noch in seinem Vermögen hat.

Auskunftsanspruch auf den Trennungszeitpunkt

Im Rahmen der großen Familienrechtsreform im Herbst 2009 wurde zusätzlich zu den Stichtagen Eheschließung und Endvermögen noch der Auskunftsanspruch auf den Trennungszeitpunkt erweitert. Damit soll verhindert werden, dass ein Ehegatte zwischen Trennung und Scheidungsantrag Vermögen – illoyal - verschwinden lassen kann. Ergibt sich demnach aus der Auskunft, dass zwischen Trennungszeitpunkt und Stichtag Endvermögen das Vermögen auffällig geschmälert wurde, kommt es zugunsten des Ausgleichsberechtigen zu einer Beweislastumkehr mit der Folge, dass der Ausgleichspflichtige so gestellt werden kann, als hätte er das verschwendete Geld noch!

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Thema Zugewinn und Zugewinnausgleich

Sie haben Fragen zum Thema Zugewinnausgleich? Es interessiert Sie, wie sich der Zugewinn berechnet? Oder möchten Sie in Erfahrung bringen, wie die maßgeblichen Stichtage ermittelt werden? Am besten vereinbaren Sie bei uns unter der Telefonnummer 089 / 20208694-0 oder über unser Kontaktformular einen Termin für eine Erstberatung.

Hinweis: Diese Informationen sollen nur Anregungen liefern erheben keine Anspruch auf Vollständigkeit und können insbesondere nicht ohne Weiteres auf den Einzelfall angewandt werden. Eine anwaltliche und/oder steuerrechtliche Beratung wird hierdurch nicht ersetzt.

 Ihre Ansprechpartner

Vera Templer
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Anwältin mit Schwerpunkt Familien- und Erbrecht

Karin Spillner
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Anwältin mit Schwerpunkt Familien- und Erbrecht

Michael Karrasch
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht
Anwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Erbrecht

Kontaktieren Sie uns

Sebastiansplatz 8 - 80331 München

089 - 20 20 86 94 - 0

089 - 20 20 86 94 - 8

mail@templer.de

Terminanfrage

JuraForum

Design & Programmierung by :metaMOVE

Templer & Partner
Sebastiansplatz 8 - 80331 München
Tel: 089 - 20 20 86 94 - 0
Impressum